Pfingsten in Bremen


Norddeutsche Highlights & Seehundbänke

Reisetermin auswählen:

ab 499,00 € p.P. im DZ ab xxx € p.P. im DZ Variante nicht verfügbar 0,00
ermäßigter Preis bis 16 Jahre: 0,00
Einzelzimmerzuschlag: 0,00


Telefon: 0941/29708-0

Buchungscode: KSTA_592_Bremen_2019
Attraktive Städte, eine reizvolle Landschaft, viel Wasser, gute Luft und die Nähe zum Meer - all dies charakterisiert die Region rund um Bremen. Besuchen Sie Pfingsten die traditionsreiche Hanse-stadt Bremen. Auch die Künstlerkolonie Worpswede und die Küstenstädte Cuxhaven und Bremerhaven sind einen Besuch wert. Wir haben ein ganz besonderes Rahmenprogramm mit vielen Highlights für Sie vorbereitet, um Ihnen die Schönheiten der Region näherzubringen.

Ihr Reiseverlauf:

Freitag, 07.06.2019 Entdeckertour Bremen und Ratskeller

Morgens bringt Sie Ihr Bus nach Bremen und dort angekommen werden Sie von der Hoteldirektion des Maritim Hotels mit einem norddeutschen Schluck begrüßt. Nun lernen Sie Ihre Stadtführerin kennen, die Sie in den nächsten Tagen begleiten wird. Gemeinsam begeben Sie sich auf eine Entdeckungstour durch den historischen Stadtkern Bremens. Der alte Marktplatz zählt zu den schönsten in Europa und das Rathaus mit dem Roland wurde von der UNESCO zum Welterbe erklärt. Natürlich treffen Sie die Bremer Stadtmusikanten und schlendern durch die romantische Böttcherstraße. Erbaut zwischen 1924 und 1934 von Ludwig Roselius, dem Kaffeekaufmann und Erfinder des koffeinfreien Kaffee HAG. Sie kehren in den Ratskeller direkt unter dem Rathaus ein. Kein berühmter Besucher Bremens hat es im Laufe von mehr als fünf Jahrhunderten versäumt, in dem von ratsherrlichen Ge-schichten umwitterten Ratskeller zu Gast zu sein. Schon dadurch, dass der Keller zu allen Zeiten im städtischen Eigentum war, in ihm die ältesten deutschen Weine lagern, und der Rat eine besondere Stube für seine eigenen Gäste bereithielt, war der Ratskeller der gegebene Ort, große Herrn zu bewirten und zu feiern. Hier essen Sie zu Abend und lassen den Abend gemütlich ausklingen.

Samstag, 08.06.2019 Fischerhude, Torfkahnfahrt & Worpswede
Heute geht die Fahrt zunächst nach Fischerhude. In Baumreihen eingebettet aus alten Erlen und Eichen liegt der kleine Ort, der auch als "Inselwalddorf" bezeichnet wird. Das Besondere an der idyllischen Umgebung sind die vielen Arme der Wümme, die die Feucht- und Flusslandschaft durchziehen. Noch heute erinnern die vielen alten Bauernhöfe an die wohlhabenden Bauern, die durch Aal- und Heuernten zu Reichtum gelangten. Zahlreiche alte Entenhäuser, Bootshäuser und Stege machen vergangene Traditionen erlebbar. Von hier aus geht es direkt in das Kulturland Teufelsmoor. Sie treffen hier auf eine Landschaft, die durch ihre Schönheit, ihre Weite und ihre Ursprünglichkeit besticht. Sie besteigen einen der historischen Torfkähne. In der Zeit zwischen der Mitte des 18. Jahrhunderts und dem beginnenden 20. Jahrhundert waren die Eichenholzboote, mit den braunen Segeln, das einzige Verkehrsmittel im moorignassen Land und die Fahrt ist ein einzigartiges Erlebnis. Im Zentrum des Moores liegt das Künstlerdorf Worpswede. Der Ort ist bekannt durch die 1889 gegründete Künstlerkolonie, eine Lebens- und Arbeitsgemeinschaft von Künstlern. Unter anderem lebte auch Rainer Maria Rilke einige Jahre hier und machte das verträumte Dörfchen weltberühmt. Mittelpunkt der Künstlerbewegung war der Barkenhof, der 1895 vom Künstler Heinrich Vogler gekauft und innerhalb weniger Jahre zu einem beeindruckenden Gebäude des Jugendstils umgebaut wurde. Weitere wunderschöne Bauten, wie das Kaufhaus Stolte, die Käseglocke, der expressionistische Bau des Cafés Worpswede und der Bahnhof erwarten Sie. Auch das Grabmal für die im Jahr 1907 früh verstorbene Malerin Paula Modersohn-Becker übt für viele Menschen, die den Worpsweder Friedhof besuchen, eine besondere Anziehungskraft aus. Nach einem Mittagsimbiss machen Sie einen Rundgang und haben später die Möglichkeit eines der Museen zu besichtigen. Nach Ihrer Rückkehr in Bremen steht der restliche Abend für eigene Erkundungen zur Verfügung.

Pfingstsonntag, 09.06.2019 Cuxhaven, Seehundbänke & Abschiedsessen
Heute geht es an die Nordseeküste nach Cuxhaven, das zu den größten Fischereihäfen Deutschlands zählt, und die "Alte Liebe" gehört zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten. Ursprünglich im 18. Jahrhundert als Wellenbrecher und Schiffsanleger gebaut, dient das zweistöckige Bauwerk aus Holz heute hauptsächlich als Aussichtsplattform. Von hier aus stechen Sie in See und es geht hinaus zu den Seehundbänken der Nordsee. Zurück an Land besichtigen Sie die Anlage der Hapag-Hallen und des Steubenhöfts. Mit seiner wechselhaften Geschichte erinnert das historische Ensemble noch heute an die Millionen Menschen, die von hier Abschied nahmen auf ihrem Weg nach Amerika und Elvis Presley betrat hier 1958 deutschen Boden. Nach etwas freier Zeit zum Umschauen auf der weitläufigen Anlage serviert man Ihnen ein Abendessen in einem Spezialitäten-Restaurant mit Blick auf´s Meer.

Pfingstmontag, 10.06.2019 Bremerhaven & Auswandererhaus
Heute verabschiedet sich das Team des Maritim Hotels von Ihnen und es geht in die benachbarte Hafenstadt Bremerhaven. Mit dem Überseehafengebiet ist sie eine der größten europäischen Hafenstädte und wichtiges Exportzentrum direkt an der Nordsee. Nach einer kleinen Rundfahrt besichtigen Sie eine der großen Attraktionen, das Deutsche Auswandererhaus. Starten Sie eine Entdeckungstour und erleben Sie viele Stationen der Auswanderung: Aufbruch im Morgengrauen, Atlantiküberfahrt und Ankunft in New York. Während Sie die Jahrhunderte durchwandern, erzählt man Ihnen die Lebensgeschichten der Auswanderer und heuti-gen Nachfahren in den USA. Sie besichtigen ebenfalls den neu eröffneten Teil der Ausstellung, welcher in einem neuen Gebäudeflügel die 300-jährige Geschichte der Einwanderung nach Deutschland zeigt. Das Mittagessen wird Ihnen stilecht auf einer antiken Dreimastbark serviert. „Seute Deern“ ist der Name des noch zu erlebenden größten Seglers der Welt mit einem Holzrumpf. Der Name ist plattdeutsch und wird als „Süßes Mädchen” ins Hochdeutsche übersetzt. Nach etwas freier Zeit bringt Sie der Bus wieder nach Hause zurück, wo Sie am frühen Abend ankommen.

Ihr Hotel:
Das Maritim Hotel Bremen, empfängt Sie direkt am Bürgerpark. Die 261 gemütlichen Zimmer verfügen über kostenfreies W-LAN und Kaffee/Tee-Zubereitungsmöglichkeiten. Im Beautybereich können Sie sich bei erholsamen Massagen und in der finnischen Sauna und im Hallenbad entspannen. Das reichhaltige Frühstück wird im Restaurant Brasserie serviert und Bremer Spezialitäten genießen Sie im L´Echalote. Zudem heißt man Sie in der gemütlichen Bar willkommen.

Zustiege
Bonn, Bertha-von-Suttner-Platz
Köln, Komödienstraße

Veranstalter:

M-tours Live Reisen GmbH
Puricellistraße 32
93049 Regensburg

Im Preis enthaltene Leistungen:

  • Fahrt im komfortablen Reisebus
  • Reisebegleitung ab Köln
  • 3 Übernachtungen im Maritim Hotel Bremen
  • Reichhaltiges Maritim Frühstücksbuffet mit Sekt
  • Norddeutscher Begrüßungsschluck mit der Hoteldirektion
  • Tagesausflug ins Teufelsmoor nach Fischerhude und in die Künstlerkolonie Worpswerde mit Mittagsimbiss und Torfkahnfahrt
  • Verlängerter Halbtagsausflug nach Cuxhaven mit Ausfahrt zu den Seehundbänken und 2-Gang-Abendessen im Fischrestaurant am Meer
  • Halbtagesausflug nach Bremerhaven mit Führung im Deutschen Auswandererhaus und Mittagessen auf der Dreimastbark " Seute Deern"
  • Citytax der Stadt Bremen